Vier E-Bikes von Yamaha für 2018

Yamaha E-Bike Cross Core
Foto: Yamaha

Yamaha hat für das kommende Jahr vier neue E-Bike-Modelle mit eigenem Motor angekündigt - allerdings erst einmal nur für die USA.

Vier neue E-Bike-Modelle soll es 2018 vom japanischen Hersteller Yamaha geben. Diese sollen jedoch vorerst nur in den USA erhältlich sein. Ausgestattet werden die Baureihen Fitness, Utility, Road und Mountain durchweg mit eigenen Yamaha-Motoren: Zum Einsatz kommen je nach Modell die PW- bzw. PW-X-Antriebe. Wir stellen die Baureihen vor.

Yamaha Cross Core

Das Yamaha Cross Core ist die etwas abgespeckte Variante des YDX Torc: Zwar gibt es eine LED-Beleuchtung, aber ohne Schutzbleche und einen Hinterbauständer. Yamaha beschreibt das Cross Core "mehr als nur ein Fitness-Bike" und als Straßen-(Renn)Fahrrad mit dem Vorteil eines geraden Lenkers. Zum Antrieb gibt Yamaha keine Hinweise.

Yamaha Cross Connect

Foto: Yamaha
Yamaha Cross Connect.

Das Cross Connect ist das Trekking-E-Bike unter den Neuvorstellungen. Sie werden mit LED-Beleuchtung, einem Gepäckträger und einem Hinterbauständer ausgestattet sein. Der Vorschub soll von einem PW-X-Antrieb kommen. Mehr Informationen sind bislang nicht erhältlich.

Yamaha YDX Torc

Foto: Yamaha
Yamaha YDX Torc

Das E-Mountainbike unter den Neulingen heißt YDX Torc. Es ist ein Hardtail mit Yamaha PW-X-Antrieb und 27,5-Zoll-Laufrädern. Das Display ist neben dem Vorbau platziert.

Yamaha Urban Rush

Foto: Yamaha
Yamaha Urban Rush

Das Urban Rush ist ein Rennrad mit ebensolchem Lenker und PW-Antrieb. So, wie der Prototyp auf der Yamaha-Website zu sehen ist, ist das Urban Rush jedoch nicht mit Beleuchtung oder Ständer ausgestattet.

Bislang steht noch nicht fest, ob Yamaha seine vier neuen Modelle auch in Europa anbieten wird.

Die E-Bike-Neuheiten 2018: