Wing Bling: Erste Blinkanlage für E-Bikes

Wing Bling: Erste Blinkanlage für E-Bikes
Foto: HP Velotechnik

HP Velotechnik stellt auf der Eurobike 2017 die erste Blinkanlage für mehrspurige E-Bikes vor.

WingBling heißt die neue Blink-Anlage von HP Velotechnik. Sie ist StVZO-konform und soll mehrspurige E-Bikes wie Trikes oder vierrädrige Pedelecs sicherer machen.

Die Konstruktion an der Vorderseite besitzt flügelähnliche Ausleger. Für das Heck gibt es zwei hell leuchtende Blinker mit Rück- und optionalem Bremslicht. Vorgestellt wird WingBling auf der Friedrichshafener Messe vom 30. August bis 2. September am Stand der Liegeradmanufaktur (Halle B2-113).

Blinker nur für E-Trikes und E-Quads

Blinker waren in Deutschland am Fahrrad bislang nicht erlaubt. Für einige Fahrradtypen wie mehrspurige Fahrzeuge sind sie seit dem 1. Juni mit Änderung der StVZO nun aber zulässig. Die Anforderungen für die Fahrradblinker orientieren sich an denen für Mofas: Danach müssen die Blinkzeichen für andere Verkehrsteilnehmer aus fast jedem Winkel sichtbar sein und die Anlage muss den Fahrer akustisch oder optisch auf eine Fehlfunktion aufmerksam machen. Fällt beispielsweise eine der hinteren Lämpchen aus, muss das im Cockpit angezeigt werden.

LED-Lämpchen zeigt Funktionsfähigkeit

Die Schalteinheit, ein auffällig rot umrandeter Kippschalter ist am Cockpit angebracht und lässt sich per Daumendruck bedienen, während beide Hände am Lenker bleiben. Der rastet spürbar ein und gibt auf die Weise schon durch die Haptik zu erkennen: „Blinker an“. Fällt ein Teil des Systems aus, zeigt dies eine Leuchtdiode an. Fällt vorne oder hinten ein Richtungsanzeiger aus, erlischt die grüne Front- respektive die Heckdiode an der Bedieneinheit.

E-Bike mit Dach und Solarpanel: Organic Transit ELF

Alle E-Bike-Neuheiten 2018