Brose Gefühle

Aus welchem Antrieb fahren immer mehr Menschen E-Bike? Es macht ganz einfach Spaß. Dafür sorgt auch Brose mit seinen E-Motoren.

Brose Drive C E-Antrieb
Foto: Dennis Stratmann für Brose

Produkte von Brose könnte jeder kennen. Sie stecken in jedem zweiten Neuwagen. Als Motor für die elektrische Lenkung, Fensterheber, Sitzstruktur oder Antrieb für die selbsttätig öffnende Heckklappe. Man könnte sie kennen, aber man kommt eigentlich nie direkt mit ihnen in Kontakt. Sie erledigen im Fahrzeuginnern ihren Dienst. Leise und zuverlässig.

Brose liefert unter anderem 200 Millionen Elektromotoren im Jahr an die Automobilindustrie, ist mit 6,3 Milliarden Euro Umsatz der viertgrößte Automobilzulieferer in Familienbesitz – weltweit. Und seit 2014 stellt das Unternehmen in Berlin Antriebssysteme für E-Bikes her. Stichwort Technologietransfer. Stichwort neue Mobilität. Stichwort E-Bike-Boom.

Ein Team von Ingenieuren nahm einen millionenfach bewährten Motor für die elektrische Lenkung als Grundlage, um den ersten E-Bike-Antrieb von Brose zu entwickeln. Seine Markenzeichen: kompakte Bauart, kaum Geräusche und die Möglichkeit für Hersteller, individuelle Lösungen in Sachen Design, Integration und Motorabstimmung zu realisieren. Klingt auf dem Papier sehr verlockend und vielversprechend. Die ersten Modelle, die Brose zusammen mit Specialized, Rotwild und Bulls entwickelte, lösten genau diese Versprechen ein.

Das perfekte E-Bike-Erlebnis

Foto: Dennis Stratmann für Brose
So sieht natürliches Fahrgefühl von innen aus: der Brose Drive im Detail.

Wie sieht es aber aus, das perfekte E-Bike-Erlebnis? „Echter Fahrspaß bei optimaler Leistung ohne störende Nebengeräusche – die Idealvorstellung eines jeden E-Bikers“, so beschreibt Brose das Anforderungsprofil an den idealen Antrieb. Jeder, der selbst schon mal auf einem E-Bike gesessen hat, nickt an dieser Stelle. Man möchte die Klänge der Natur hören, nicht das Surren des E-Bike-Motors. Das haben die Brose-Entwickler geschafft.

Im Zentrum der Unternehmensphilosophie steht das natürliche Fahrgefühl. Der Antrieb arbeitet harmonisch und stellt immer genau die Zusatzkraft bereit, die der Fahrer gerade benötigt. Wer mit einem E-Bike-Antrieb „made in Berlin“ unterwegs ist, erlebt absoluten Fahrspaß. Und dank der Brose-Antriebstechnologie Fahrrad- statt Mopedfeeling. Wenn mal keine elektrische Unterstützung gewünscht oder die Batterie erschöpft ist, entkoppelt die Brose-Freilauftechnologie Motor und Getriebe vollständig. Das verhindert den oft bemängelten Tretwiderstand, den man von manchen Systemen kennt.

Die Produktfamilie Brose Drive besteht aus fünf Antriebsvarianten. Sie sollen die Anforderungen der verschiedenen Nutzer vom Stadtradler bis zum ambitionierten E-Mountainbiker erfüllen (siehe Fotos unten). Mehr als 30 Radhersteller weltweit setzen die Antriebssysteme ein, mehrere Hunderttausend Menschen fahren ein E-Bike mit Brose Drive und erleben so täglich, wer Brose ist.

Interview Horst Schuster, Leiter Vertrieb und Marketing

Foto: Dennis Stratmann für Brose
Horst Schuster ist Leiter Vertrieb und Marketing von Brose Antriebstechnik.

Wir haben bei Horst Schuster, Leiter Vertrieb und Marketing von Brose Antriebstechnik, nachgefragt. Alle Antworten gibt er hier.

Wie wichtig ist das Thema E-Bike für das Unternehmen Brose?
Mit dem E-Bike-Antrieb hat Brose ein erstes für Endkunden greifbares Produkt 2014 auf den Markt gebracht. Das ist für uns eine ganz neue Erfahrung und eine große Chance zugleich.

Eine Chance wofür?
Die Marke Brose bekannter zu machen. In jedem zweiten Neuwagen stecken Brose-Bauteile. Doch kaum einer kennt uns, obwohl unsere Produkte Menschen täglich begleiten.

Das machen Sie mit ihrem E-Bike-System auch. Menschen bewegen und begleiten.
Natürlich, aber wir sind direkt erlebbar. Der Antrieb ist das Herz des E-Bikes, verantwortlich für den Spaß, den immer mehr Menschen erfahren. Diese Freude liefern wir, auch dank des natürlichen Fahrgefühls unserer Produktfamilie Brose Drive.

Für alle Fälle den richtigen E-Motor

Brose bietet für jeden Einsatzbereich den perfekt ausgelegten Antrieb, denn die Anforderungen an einen E-Bike-Motor in der Stadt unterscheiden sich von den Bedürfnissen eines E-Mountainbikers im alpinen Gelände. Auch Pendler und Tourenfahrer finden in der Produktfamilie Brose Drive den passenden Antrieb.

Für Stadtcruiser: der Brose Drive C

Foto: Dennis Stratmann für Brose
Dank seines besonders harmonischen Fahrverhaltens sorgt der Brose Drive C für Gelassenheit im Trubel der Stadt.

Für Tourenfahrer: der Brose Drive T

Foto: Dennis Stratmann für Brose
Der hocheffiziente Brose Drive T eignet sich optimal für den täglichen E-Bike-Einsatz und große Reichweiten.

Für schnelle Pendler: der Brose Drive TF

Foto: Dennis Stratmann für Brose
Richtig schnell von A nach B geht es mit dem Brose Drive TF. Er unterstützt Fahrer bis zu einer Geschwindigkeit von 45 km/h.

Für die Trailsurfer: der Brose Drive S Alu

Foto: Dennis Stratmann für Brose
Die richtige Wahl für E-Mountainbiker die am liebsten Trails fahren: Der Brose Drive S Alu.

Für Leistungssportler: der Brose Drive S Mag

Foto: Dennis Stratmann für Brose
Der Leistungssportler unter den E-MTB-Motoren bei Brose: Der Drive S Mag.