So kommen Sie und Ihr E-Bike sicher durch den Winter

E-Biken im Winter: Die besten Tipps

E-Bike Reichweite Winter
Foto: pd-f.de / Kay Tkatzik

ELEKTROBIKE erklärt, wie Sie und Ihr E-Bike sicher durch den Winter kommen. Wir haben hier die wichtigsten Tipps für E-Biker bei Schnee und Eis zusammengefasst.

Frostige Temperaturen, Eis, Schnee und Matsch sind nicht nur für den Fahrer unangenehm - auch das E-Bike leidet unter den widrigen Bedingungen im Winter. Vernachlässigt der Fahrer sein Pedelec in der kalten Jahreszeit, kann es beschädigt werden. Damit Sie und Ihr E-Bike gut durch den Winter kommen, präsentiert ELEKTROBIKE wertvolle Tipps zur E-Bike-Pflege, Fahrtechnik sowie zu Bekleidung und Zubehör im Winter.

Trockener Abstellplatz fürs E-Bike

Garage oder Carport genügen, um das E-Bike im Winter vor Feuchtigkeit zu schützen. Als Alternative gibt es spezielle Radgaragen aus Holz, Kunststoff oder Metall, die ein oder gleich mehrere E-Bikes vor Vandalismus und Nässe schützen.

Vorausschauend fahren im Winter

Kein Geheimnis: im Winter sind die Straßen- und Lichtverhältnisse oft nicht einfach. Daher gilt auch hier der Leitsatz: Vorsicht statt Nachsicht. Fahren Sie in der dunklen Jahreszeit vorausschauend, halten Sie mehr Abstand zu anderen Verkehrsteilnehmern. Passen Sie vor allem die Geschwindigkeit den äußeren Verhältnissen an, fahren Sie langsamer und vermeiden Sie harte Bremsmanöver. Bremsen Sie mit Ihrem E-Bike auch nicht in Kurven - bei rutschigem Untergrund (z.B. Schnee, Eis, Matsch oder nasses Laub) könnte dies unter Umständen einen Sturz zur Folge haben.

Obacht beim Anfahren

Auf glattem Untergrund können die Räder des E-Bikes durch den Motorschub leichter durchdrehen, insbesondere bei Pedelecs mit Frontmotor ist das Risiko durch durchdrehende Reifen groß. Fahren Sie deshalb bei rutschigem Untergrund mit niedriger Unterstützung an.

Reifen nicht zu sehr aufpumpen

Im Winter sollte der Reifendruck an Ihrem E-Bike möglichst niedrig sein. Somit vergrößert sich die Auflagefläche des Gummis. Unterschreiten Sie dabei aber nicht den auf der Reifenflanke angegebenen Mindestdruck. Wenn Sie über Schnee und Eis fahren wollen, sollten Sie vielleicht sogar über Spike-Reifen für Ihr Pedelec nachdenken.

Foto: pd-f.de / Kay Tkatzik E-Bike Reichweite Winter

E-Bike-Akku warm halten für mehr Reichweite

Die niedrigen Temperaturen im Winter drücken auf die Leistungsfähigkeit des E-Bike-Akkus. Grund: Das Elektrolyt in den Lithium-Ionen-Batterien wird mit zunehmender Kälte immer zähflüssiger. Deshalb sollten E-Biker ihren Akku bei längeren Pausen bzw. zum Laden mit ins Warme nehmen. Bei der Fahrt hilft ein Cover über dem Akku, um diesen warm zu halten. Im folgenden Video verraten wir sieben Tipps, mit denen Sie die Reichweite Ihres E-Bikes im Winter steigern:

E-Bike-Kette regelmäßig säubern und ölen

Salz, Matsch und Wasser setzen im Winter besonders der E-Bike-Kette zu. Damit der Antriebsstrang nicht rostet und irgendwann sogar reißt, sollten E-Biker die Kette regelmäßig ölen und reinigen. Für den Winter empfiehlt sich ein wasserabweisendes und hochviskoses Kettenöl. Diese Öle sind darauf ausgelegt, auch bei Regen oder Schnee an der Kette zu bleiben und die Schmier- und Schutzwirkung aufrechtzuerhalten. Außerdem sind sie zähflüssig und frieren bei Minusgraden nicht ein.

Scheinwerfer richtig einstellen

Klar: Licht und Reflektoren sind am E-Bike Pflicht. Der Scheinwerfer muss zudem richtig eingestellt sein, damit der Gegenverkehr nicht geblendet wird. Als Grundregel gilt: Der hellste Fleck des Scheinwerfers sollte etwa zehn Meter vor dem Rad auf der Straße liegen.

Auffällig und warm kleiden im Winter

Denken Sie vor allem in den dunklen Morgen- und Abendstunden daran, auffällige bzw. reflektierende Kleidung zu tragen. So werden Sie auf dem E-Bike im Straßenverkehr besser gesehen. Handschuhe dürfen im Winter natürlich nicht fehlen. Mit kalten Fingern auf dem Pedelec: das macht keinen Spaß. Ein guter Tipp ist ebenfalls eine winddichte Mütze unter dem Helm. So bewahren Sie einen warmen Kopf - und haben Spaß beim E-Biken im Winter.

E-Bike richtig reinigen

Foto: Benjamin Hahn
Die Proviz Reflect360 Jacke reflektiert in angeleuchtetem Zustand bei Dunkelheit (li.). Bei Zimmerbeleuchtung ist sie grau.

Wenn Sie Ihr E-Bike reinigen wollen - Finger weg vom Hochdruckreiniger, denn der kann Wasser in Lager und Kontakte drücken. Wasser, Schwamm und Lappen sind die richtigen Werkzeuge. Im Winter (Streusalz, Schneematsch, etc.) bietet es sich an, den Lack des E-Bike-Rahmens besonders zu schützen. Behandeln Sie den Rahmen nach dem Putzen zum Beispiel mit einer Schutzpolitur.

In der folgenden Fotostrecke finden Sie alle wichtigen Pflegetipps für Ihr E-Bike: