Allegro bringt E-Bikes mit unsichtbarem Antrieb

Allegro Invisible Road Comfort
Foto: Allegro

Mit der Invisible Line präsentiert der Schweizer Hersteller E-Bikes, die ihren Antrieb komplett verstecken.

Kurz & knapp: Allegro Invisible Line

  • voll integrierter Akku
  • voll integrierter Antrieb
  • mit oder ohne City-Ausstattung
  • für verschiedene Einsatzbereiche

Die Schweizer Fahrradmarke Allegro ist bekannt für Rennräder, aber auch Motorräder. Ab den 1980er-Jahren verschwand sie jedoch langsam in der Versenkung und wurde 2014 an Colag verkauft. Seitdem startet Allegro elektrisch durch.

Versteckter Akku im Unterrohr

Zur neuen Invisible Line gehören mehrere Modelle: Ein E-MTB, ein Herren- bzw. Damen-Road-E-Bike sowie ein farbenfrohes City-E-Bike. In allen Ausführungen ist der Akku mit 378 Wh unsichtbar im Unterrohr untergebracht. Nun ist auch der Antrieb versteckt worden, sodass die E-Bikes fast nicht mehr von einem nicht-elektrischen Fahrrad zu unterscheiden ist.

Die vollständige Integration macht der Bafang Heckmotor möglich. Darüber hinaus können die Modelle mit City-Kit Ausstattung bestellt werden. Darin enthalten sind Beleuchtung, Gepäckträger, Ständer und Schutzbleche.

Die Invisible Modelle von Allegro kosten in der Schweiz zwischen 2.699 und 2.899 Franken (2.350 bis 2.500 Euro). Preise für Deutschland stehen noch nicht fest.

Foto: Allegro
Allegro Invisible City in Hellblau.

Die E-Bike-Neuheiten 2018: