E-Bikes von Riese & Müller bekommen ABS

E-Bikes von Riese & Müller bekommen ABS
Foto: Riese und Müller

Der E-Bike-Hersteller Riese & Müller stattet seine E-Bikes ab Sommer mit dem Bosch E-Bike ABS aus.

Im Sommer 2018 kommt das Bosch E-Bike ABS auf den Markt. Einer der ersten Hersteller, die dieses integrieren, ist Riese & Müller. Für die aktuellen Modelle gibt es das Feature zum späteren Upgrade.
Interessenten können das E-Bike ABS mit Riese & Müller E-Bikes bereits jetzt schon testen. In insgesamt 48 Erlebnis-Stores steht jeweils ein Delite GT Touring mit Bosch Performance Cruise und E-Bike ABS bereit.

Mit der Einführung des Bosch eBike ABS ergänzt der e-Bike Hersteller nun seine Control-Technologie um eine Komponente. Im Jahr 1997 hat Riese & Müller seine Control Technology eingeführt: Eine aktive Hinterradschwinge, optimierte Vorderrad-Federung und der mitgefederte Gepäckträger fangen Vibrationen wie auch harte Schläge beim Überqueren von Kanten ab.

Riese & Müller E-Bikes mit ABS

Das ABS verhindert ein Blockieren des Vorderrads bei abrupten Bremsvorgängen. Zusätzlich sorgt sie dafür, dass das Hinterrad in diesen Momenten nicht abhebt. Dies gelingt unter anderem durch eine intelligente Kommunikation zwischen Vorher- und Hinterradbremse.

Mit dem Bosch E-Bike ABS soll sich also nicht nur der Bremsweg verringern, sondern auch die Gefahr von Stürzen und Überschlägen.