Electra Café Moto GO: Neues Electra E-Bike im Retro-Look

Electra Café Moto GO!
Foto: Electra

Das Café Moto GO von Electra ist angelehnt an die Café Racer Motorcycles der 1960er-Jahre - und auf 400 Stück limitiert.

Ab Frühjahr 2019 wird das neue Café Moto GO! von Electra zu haben sein. Es erinnert an die wilden 1960er-Jahre.

Stilikonen aus Kalifornien

Damals begeisterten rebellische Rocker mit ihren individuell getunten Café Racern. Der Look der flachen, kompakten Maschinen machte sie zu Stilikonen.

Ab 2019 tritt das neue und limitierte Café Moto GO! in genau diese Fußstapfen: Die motorisierten Bikes kommen in coolem Mattschwarz und mit dezenten Highlights am Rahmen. Luxuriöse Details sind beispielsweise ein Ledersattel von Brooks und eine Satteltasche aus Leder.

Die Ausstattung des Café GO!

Das neue Mitglied der Electra-Familie hat den Bosch Performance CX Motor an Bord. Dazu ist der Akku erstmals im Rahmen integriert und damit unsichtbar.

Der Bordcomputer Bosch Purion liefert per Daumenklick alle wichtigen Informationen: Vier Fahrmodi stehen zur Verfügung (Eco, Tour, Sport, Turbo).

Die Hayes Prime Scheibenbremsen händeln die Power des Bosch Performance CX Motors, der das E-Bike bis zu 25 km/h unterstützt.

Die robusten Crankbrothers Stamp 2-Pedale geben Stabilität im Sattel. Den Platz einer üblichen Kette übernimmt der Riemenantrieb von Gates, der besonders pflegeleicht ist. Die Enviolo Hinterradnabe ist stufenlos verstellbar.

Das Café Moto GO! wird für 3.999 Euro ab Frühjahr 2019 bei Electra-Händlern und im Flagship-Store in Hamburg mit einer Europa-Auflage von 400 Stück erhältlich sein.

Mehr neue E-Bikes für 2019: