Husqvarna E-Bikes: 6 neue Modelle für 2018

Husqvarna E-Bikes 2018
Foto: Husqvarna

Bei Husqvarna denken die Meisten als erstes an Motorräder oder Motorsägen. Unter dem Label Husqvarna Bicycles gibt’s für 2018 jetzt auch sechs neue E-Bike-Modelle für Gelände, Trekking und für die City.

Hinter Husqvarna Bicycles steckt kein schwedisches Unternehmen, wie man zunächst vermuten könnte. Vielmehr ist es eine von drei Marken aus der neu gegründeten PEXCO GmbH. Dahinter wiederum stecken unter anderem die langjährige Winora-Chefin Susanne Puello und der KTM-Vorstandsvorsitzende Stefan Pierer.

Mit der PEXO GmbH verfolgen Puello, Pierer und ihr Team hohe Ziele: Sie streben nicht weniger als die Technologieführerschaft im Bereich Zero Emission für Leichtgewichtfahrzeuge an. Neben der neuen E-Bike-Marke Husqvarna hat PEXCO außerdem die Marke Raymon und Ready to Race (R2R) im Programm. Während Husqvarna jetzt schon seinen neuen E-Bikes zeigt, wollen die beiden anderen Marken im Laufe des Jahres 2018 ihre neuen Pedelecs präsentieren.

Fahrräder haben bei Husqvarna Tradition

Bereits 1896 nahm die schwedische Waffenfabrik Husqvarna Fahrräder in ihre Produktpalette auf. Im Jahr 1903 folgten dann Motorräder, für die das Unternehmen bis heute bekannt ist. Die PEXCO GmbH erweckt nun die Fahrradsparte von Husqvarna zu neuem Leben. Unter dem Dach von PEXCO wird Husqvarna Bicycles zur reinen E-Bike-Marke.

Insgesamt sechs Modellreihen bringt Husqvarna Bicycles auf den Markt – darunter E-MTBs sowie Pedelecs für den Trekking- und City-Einsatz. Alle Räder sind mit Antrieben von Shimano ausgestattet, entweder mit dem Steps E 8000 oder mit dem etwas schwächeren E 6000.

Husqvarna MountainCross: Die neuen E-Fullys

Die neuen, vollgefederten E-MTBs von Husqvarna kommen alle mit dem Shimano Steps E 8000-Antrieb. Der Akku, die so genannte Linkage-Battery, besteht aus einzelnen Elementen und wird über eine kleine Öffnung am Unterrohr entnommen. Dadurch soll der Rahmen besonders verwindungssteif und leicht sein.

Drei Modellvarianten wird es vom MountainCross geben: das Topmodell MC7, das MC 6 und das MC5. Alle MountainCross-Modelle kommen mit 2,8 Zoll breiten Reifen im Format 27,5+. Beim Topmodell MC7 ist eine elektronische Shimano XT Di2-Schaltung verbaut. Hier das Topmodell MC7 im Detail:

Husqvarna MC7: Ausstattung (Angaben laut Hersteller)

Foto: Husqvarna
Husqvarna MC7
MotorSHIMANO STEPS 8000
AkkuSIMPLO Linkage 500Wh
FedergabelRock Shox Yari, 140mm, Lockout, 15x110mm Boost
DämpferRock Shox DELUXE RT 140mm
SchaltungSHIMANO DEORE XT Di2 M8050
BremseTektro HD-M735 Set, 180mm/180mm
Preis4.999,- EUR

Husqvarna LightCross: Die neuen E-Hardtails

Die LightCross-Modelle besitzen nur eine Federung an der Gabel. Sie kommen in verschiedenen Laufraddimensionen: In 29 Zoll, 27,5 Zoll und mit breiten Reifen in 27,5+.

Fünf verschiedene Modelle wird es geben. Die beiden teuersten Modelle sind mit dem Shimano Steps E 8000-Antrieb ausgestattet, alle anderen kommen mit dem Steps E 6000-Antrieb. Hier die Details zum Topmodell Husqvarna LightCross LC5:

Husqvarna LC5: Ausstattung (Angaben laut Hersteller)

Foto: Husqvarna
Husqvarna LC5
MotorSHIMANO STEPS 8000
AkkuSIMPLO Linkage 500Wh
FedergabelRock Shox Reba RL, 100mm, 15x110mm Boost
SchaltungSHIMANO DEORE XT Di2 M8050, 11-Gang
BremseSHIMANO M6000 Set, 180mm/180mm
Preis4.199,- EUR

Husqvarna Cross Tourer: Für Touren in leichtem Gelände

Wer gerne auf unbefestigten Wegen und Forststraßen unterwegs ist, für den sind die neuen Cross-Tourer-Modelle gedacht. Zwei Versionen wird es geben, beide kommen mit Shimano Steps E 6000-Antrieb und sind sowohl in einer Herren-, als auch in einer Damen-Variante mit tieferem Oberrohr erhältlich. Die Details zur Topversion Husqvarna Cross Tourer CT2:

Husqvarna CT2: Ausstattung (Angaben laut Hersteller)

Foto: Husqvarna
Husqvarna CT2
MotorSHIMANO STEPS 6002
AkkuSHIMANO STEPS 500Wh, Down Tube
FedergabelSuntour NEX-E25 LO, 50mm
SchaltungSHIMANO ALIVIO T4000, 9-Gang
BremseSHIMANO Altus M315 Set, 160mm/160mm
Preis2.499,- EUR

Husqvarna Light Tourer: Für Touren in Alltag und Freizeit

Die vier neuen Light-Tourer-Modelle fallen unter die Kategorie Trekking-E-Bikes und sind alle mit Gepäckträger und Beleuchtungsanlage ausgestattet. Sie kommen mit dem Shimano Steps E 6000-Antrieb, beim Topmodell LT4 in Verbindung mit einer elektronischen XT-Di2-Schaltung. Alle Light-Tourer-Modelle werden als Männer- und Frauen-Version zu haben sein. Hier die Infos zum Topmodell LT4:

Husqvarna LT4: Ausstattung (Angaben laut Hersteller)

Foto: Husqvarna
Husqvarna LT4
MotorSHIMANO STEPS 6002
AkkuSHIMANO STEPS 500Wh, Down Tube
FedergabelSuntour NCX-D LO, 50mm
SchaltungSHIMANO XT M8050 Di2, 11 Gang
BremseSHIMANO M315 Set, 160mm/160mm
Preis2.999,- EUR

Husqvarna Gran Tourer: Gemacht für große Abenteuer

Die beiden Gran-Tourer-Modelle kommen ebenfalls mit Gepäckträger und Beleuchtung. Die breiten Reifen und der kräftige Shimano Steps E 8000-Motor machen die Gran-Tourer-Modelle aber auch tauglich für Abenteuerfahrten abseits befestigter Wege. Das Topmodell GT6 kommt mit der elektronischen SLX-Di2-Schaltung von Shimano. Hier die weiteren Details:

Husqvarna GT6: Ausstattung (Angaben laut Hersteller)

Foto: Husqvarna
Husqvarna GT6
MotorSHIMANO STEPS 8000
AkkuSHIMANO STEPS 500Wh, Down Tube
FedergabelSuntour Mobie-45 LOR DS Air, 80mm
SchaltungSHIMANO SLX Di2 M7000, 11-Gang
BremseSHIMANO MT500 Set, 180mm/160mm
Preis3.799,- EUR