Orbea Wild: Erste E-MTBs für 2018

E-MTB E-Mountainbike Orbea Wild FS
Foto: Orbea

Orbea Wild FS taufen die Spanier ihr neues E-Fully mit Shimano Steps E8000. Das E-Mountainbike mit 140 mm Federweg soll 2018 auf den Markt kommen.

Orbea Wild FS und HT: kurz und knapp:

  • Orbea Wild FS und HT kommen mit Shimano E8000
  • kompatibel ist das Orbea Wild FS und das HT mit 29 Zoll als auch mit 27,5-Zoll-Plus
  • Orbea Wild FS: 140 mm Federweg und Fox-Fahrwerk
  • Orbea Wild HT: E-Hardtail mit 120 Millimeter Federweg an der Front
  • Preise Orbea Wild FS zwischen 4.000 Euro und 6.600 Euro

Mit dem Orbea Wild FS kommt 2018 ein weiteres E-Mountainbike mit dem E-MTB-Antrieb von Shimano auf den Markt. Laut Hersteller ist das E-MTB Orbea Wild FS ein spaßiges Trailbike für einen breiten Einsatzbereich.


Update: Orbea bringt neben dem Wild FS auch ein E-Hardtail, das Wild HT. Das neue E-Hardtail wird es in vier Versionen geben. Je nach Modellvariante kommen verschiedene Komponenten zum Einsatz.

Orbea Wild FS: Akku und E-Motor

Schon 2016 hat Orbea erste E-Mountainbikes gezeigt. Jetzt legen die baskischen Entwickler nach und bringen das Wild FS mit Shimanos E-MTB-Antrieb E8000. Das Wild FS erinnert mit dem voluminösen Unterrohr an den gängigen E-MTB-Look. Der Akku soll sich ohne Werkzeug entnehmen lassen, er kann aber laut Hersteller auch im E-Mountainbike geladen werden.

Mittlerweile hat Shimano auch einen vollintegrierten Akku gezeigt. Orbea verzichtet aber wie andere Marken (zum Beispiel Pivot) auf diesen – weil er laut Orbea bei gleicher Kapazität um 12 Prozent schwerer und um 25 Prozent größer ist. Als Lösung versenkt Orbea den Standard-Akku tief im Unterrohr und schafft so ebenfalls einen „integrierten“ Look des Rahmens.

Die Vorteile des Shimano E8000 betonten in der Vergangenheit schon viele Bike-Marken – so jetzt auch Orbea. Ein geringeres Einbaumaß erlaubt es den Entwicklern den Rahmen freier zu gestalten. So etwas beim Orbea Wild FS mit kurzen Kettenstreben von 450 mm. Eine Skidplate soll den Shimano-Antrieb schützen.

Fahreigenschaften und Details zum Orbea Wild FS

Foto: Orbea
Sieht spaßig aus: Das Orbea Wild FS im Traileinsatz.

Dank dieser kurzen Kettenstreben soll das Wild FS mit agilem Fahrverhalten punkten. Mit 140 mm Federweg für Gabel und Dämpfer sollte das Orbea Wild FS auch ruppigem Gelände gewachsen sein. Wahlweise können E-Mountainbiker entscheiden, ob sie lieber 29-Zoll- oder 27,5-Plus-Laufräder für das Orbea Wild FS möchten. Wie sich das neue vollgefederte E-MTB von Orbea aber wirklich fährt, muss ein erster Test zeigen.

Orbea Wild FS im Video


Orbea Wild FS 10 Ausstattung (laut Hersteller)

Foto: Orbea
Das Topmodell heißt Orbea Wild FS 10.
MotorShimano Steps E8000
Akku500 Wh
FedergabelFox Factory Kashima 34 Float 140 15X110 E-Bike Optimized
DämpferFox Factory Kashima Float DPS Evol
SchaltungShimano Deore XT-Mix
BremseShimano Disc Zee Disc, 203 vorne / 180 hinten
LaufräderDT Swiss Hybrid 1700 29x30 / 27.5x35
Preis6.499 Euro

Orbea Wild FS 20 Ausstattung (laut Hersteller)

Foto: Orbea
Orbeas Wild FS 20 und alle Ausstattungsdetails.
MotorShimano Steps E8000
Akku500 Wh
FedergabelFox Performance 140
DämpferFox Performance Float DPS Evol
SchaltungShimano Deore XT-Mix
BremseShimano Disc Zee Disc, 203 vorne / 180 hinten
LaufräderSun Ringle Ducor Comp 29x35 Disc Tubeless ready
Preis5.299 Euro

Orbea Wild FS 30 Ausstattung (laut Hersteller)

Foto: Orbea
Hier ist das Orbea Wild FS 30 zu sehen.

Orbea Wild FS 40 Ausstattung (laut Hersteller)

Foto: Orbea
Das günstigste Modell heißt Orbea Wild FS 40.
MotorShimano Steps E8000
Akku500 Wh
FedergabelSuntour Zeron 140, 35
DämpferFox Performance Float DPS Evol
SchaltungShimano Deore
BremseShimano M365 Hydraulic Disc
LaufräderRodi Tryp 29x30 / 27,5"x35 Disc TLR
Preis3.999 Euro

Update: Orbea Wild HT: E-Hardtail kommt 2018

Foto: Orbea
Das E-Hardtail Orbea Wild HT.

Im November hat Orbea zum vollgefederten E-Mountainbike Wild FS ein weiteres E-MTB vorgestellt: Das Orbea Wild HT. Es soll das neue E-Mountainbike in vier Versionen geben, allen Modellen des Orbea Wild HT ist der E-8000-Motor von Shimano und 120 Millimeter Federweg an der Gabel gemeinsam.

Die Räder gibt es sowohl mit großen Laufrädern in 29 Zoll als auch mit etwas kleineren, aber dafür breiteren Rädern im Format 27,5+.

Orbea Wild HT alle Modelle des E-Hardtails

Ausstattung Orbea Wild HT 10 (laut Hersteller):

Foto: Orbea
So sieht das neue Orbea Wild HT in der Topversion aus.
AntriebShimano E-8000
AkkuShimano 504 Wh
SchaltungSram EX1 E-MTB-Kettenschaltung
BremsenSram Guide RE
FedergabelFOX 34 Float Factory 120 Millimeter
Räder27,5+ oder 29 Zoll
Preis4.999 Euro

Orbea Wild HT 20

Foto: Orbea
Orbea Wild HT 20

Unterhalb des Topmodells HT 10 kommt die Variante HT 20. Sie ist ebenfalls mit einer Fox-34-Federgabel ausgestattet. Die XT-Bremsen und die SLX-Schaltung kommen aus dem Hause Shimano. Das macht summasumarum einen Preisunterschied von 1.000 Euro aus.

Orbea Wild HT 30

Foto: Orbea
Orbea Wild HT 30

Noch einen Tacken abgespeckt hat Orbea sein HT 30. Das Rad kommt mit einer anderen Federgabel und anderen Bremsen als das HT 20. Die Schaltung ist dagegen die gleiche. Preislich liegt das Wild HT 30 400 Euro unter dem des HT 20.

AntriebShimano E-8000
AkkuShimano 504 Wh
Schaltung11-fach Shimano SLX-Kettenschaltung
BremseShimano MT500
FedergabelRock Shox Judy Gold Federweg 120 mm
ReifenDuroc 27,5+ oder 29 Zoll
Preis3.599 Euro

Orbea Wild HT 40

Das HT 40 ist das Einsteiger-Modell der E-Hardtail-Reihe von Orbea. Es hat eine SR Suntour XCR-Federgabel verbaut, die anderen Komponenten sind weitgehend gleich mit dem HT 30-Modell.

Rückblick 2016: Orbea bietet 2016 erstmals E-Bikes an: vom Kompakt-E-Bike bis zum E-MTB

Der spanische Zweiradhersteller Orbea steigt 2016 ins E-Bike-Geschäft ein. Für seine erste E-Bike-Saison stellt sich Orbea breit auf und bietet vom Kompakt-E-Bike bis zum E-MTB E-Bikes zahlreicher Kategorien an. Der Fahrradhersteller Orbea bietet 2016 erstmals E-Bikes und E-Mountainbikes an. Insgesamt 14 E-Bikes umfasst die Orbea-Flotte 2016. Je nach Modellvariante sind die E-Bikes mit Bosch-Active-Line-Motoren oder dem Shimano-Steps-Antrieb ausgestattet. Orbea teilt seine E-Bikes in die Kategorien E-Mountainbikes, All-Use-Bikes und Stadträder ein.

Zur Kategorie All-Use-Bikes gehören zwei Tiefeinsteiger sowie zwei Trekking-E-Bikes. Während bei den Tiefeinsteigern der Akku am Sitzrohr montiert ist, befindet sich die Batterie das Trekking-E-Bikes Keram Comfort am Unterrohr.