Schindelhauer zeigt erste E-Bikes

E-Bike Schindelhauer Heinrich Bosch
Foto: Schindelhauer

Design-Liebhaber kennen Schindelhauer-Räder. Jetzt baut Schindelhauer auch E-Bikes - die ersten heißen Karl und Heinrich und kommen mit Bosch-Motor. Das Adam kommt ist ebenfalls neu, aber mit einem Heckantrieb von Mahle Ebikemotion ausgestattet.

Schindelhauer-E-Bikes kurz und knapp:

  • zwei Modelle: Heinrich und Karl mit Bosch-Antrieb
  • vollintegrierter Antrieb und Akku
  • Heinrich: Stadt-E-Bike mit Träger und Schutzblech
  • Karl: sportliches Singlespeed-E-Bike ohne Gangschaltung
  • Preis Heinrich: 4395 Euro // Karl: 3995 Euro
  • Schindelhauer Adam: Mit Mahle Ebikemotion, Nabenantrieb, vollintegriertes System

Schindelhauer startet durch: Gleich mit mehreren Modellen kommt Schindelhauer auf den Markt: die ersten beiden E-Bikes heißen Karl und Heinrich und bekommen einen Bosch-Motor. Bisher waren die Berliner eher für schicke Stadt-Fahrräder und Singlespeed-Bikes bekannt, 2019 starten sie jetzt mit E-Bikes. Cool: ihrem reduzierten Stil bleiben die Designer auch bei den E-Bikes Karl und Heinrich treu und bringen frischen Wind für den E-Bike-Markt.

Schindelhauer baut E-Bikes mit Bosch-Motor

Foto: Schindelhauer
Beide neuen Schindelhauer-E-Bikes kommen mit Bosch-Antrieb.

Bei den beiden allerersten Schindelhauer-E-Bikes vertraut die Berliner Marke auf den bewährten Bosch-Antrieb. Die beiden schlanken E-Bikes Karl und Heinrich bekommen den Motor Bosch Active Line. Er ist nicht der stärkste Antrieb im Bosch-Portfolio, glänzt aber durch sein harmonisches Ansprechen, gleichmäßige Unterstützung und dadurch, dass er ausgesprochen leise ist.

Der Rahmen der beiden E-Bikes ist fast identisch, bei beiden ist der Bosch Powertube-Akku komplett im Unterrohr integriert. Dieses ist voluminöser als bei anderen Schindelhauer-Fahrrädern, wirkt dabei nicht wuchtig. Bei allen Bosch-E-Bikes lässt sich der Akku entnehmen. Der Bosch-Motor fügt sich dank Abdeckung, Lackierung und Position sauber in den Rahmen ein. Die Ladebuchse für den Akku ist bei Karl und Heinrich über dem Motor im Sitzrohr eingelassen.

Für wen eignet sich das Schindelhauer Heinrich

Foto: Schindelhauer

Wer ein Stadt-E-Bike mit viel Style sucht, wird beim Schindelhauer Heinrich fündig - das Pedelec bekommt neben Schutzblechen auch eine festintegrierte Beleuchtung und einen Frontträger, der im Moment absolut im Trend liegt. Laut Schindelhauer soll das Heinrich außerdem ausgesprochen robust sein - und spendiert ihm einen wartungsarmen Riemenantrieb und eine Acht-Gang-Nabenschaltung von Shimano.

Damit kann das Heinrich zum Begleiter für den Alltag werden - es bietet außerdem die Möglichkeit am Heck weitere Packtaschen anzuklicken. Das Heinrich soll ab März lieferbar sein und kostet 4395 Euro.

Ausstattung Schindelhauer Heinrich

MotorBosch Active Line
AkkuBosch Powertube, 500 Wh
BremseFormula Cura-Scheibenbremsen
SchaltungShimano Alfine, 8 Gang
AntriebGates Carbon Drive CDX
ReifenWTB - Horizon 47-584, mit Reflexstreifen
Gewicht23,7 kg
Preis4395 Euro

Schindelhauer Hannah

Foto: Schindelhauer
Schindelhauers Hannah gleicht bis auf das Oberrohr dem Heinrich.

Außer dem Heinrich wird es auch das Gegenstück Hannah geben, ein E-Bike mit tieferem Oberrohr, das den Einstieg erleichtern soll. Ansonsten kommt es mit den gleichen Anbauteilen wie das Heinrich.

Für sportliche E-Biker: Das Schindelhauer Karl

Foto: Schindelhauer
Stylisher Flitzer: Das Schindelhauer Karl.

Singlespeed-Erfahrung hat Schindelhauer im unmotorisierten Bereich zur Genüge gesammelt. Jetzt bauen die Berliner auch ein Singlespeed-Bike - also ein Fahrrad ohne Gangschaltung - mit E-Antrieb. Der Bosch-Motor soll dabei dafür sorgen, dass selbst Steigungen ohne Schaltung kein Problem sind. Klare Vorgaben bekommt ein Singlespeed-E-Bike in Sachen Design: möglichst pur soll der Look sein, der Rahmen aufgeräumt und mit klaren Linien. An diese hält sich auch Schindelhauer bei Karl - Träger, Schutzbleche oder extravagante Anbauteile? Fehlanzeige. Aufgeräumt wirkt das Karl auch, weil alle Kabel und Verbindungen im Rahmen verlaufen.

Damit richtet sich das E-Bike von Schindelhauer an sportliche Pendler, die gerne schnell unterwegs sind und keinen zusätzlichen Komfort benötigen. Optional kann auch am Karl ein Träger montiert werden. Es ist ebenfalls ab März 2019 zu haben und kostet 3995 Euro.

Ausstattung Schindelhauer Karl (laut Hersteller)

MotorBosch Active Line
AkkuBosch Powertube, 500 Wh
BremseFormula Cura-Scheibenbremsen
SchaltungShimano Alfine, 8 Gang
AntriebGates Carbon Drive CDX
ReifenWTB - Horizon 47-584, mit Reflexstreifen
Gewicht19,7 kg
Preis3995 Euro

Schindelhauer Adam: Mit Mahle Ebikemotion

Foto: Schindelhauer
Das Adam von Schindelhauer kommt mit Mahle Ebikemotion-Motor.

Außer den E-Bikes mit Bosch-Antrieb soll es noch ein viertes E-Bike im Katalog von Schindelhauer geben. Das Schindelhauer Adam. Es bekommt keinen Mittelmotor sondern einen Heckantrieb - von Mahle Ebikemotion. Damit ist das Schindelhauer Adam das erste E-Bike, dass offiziell mit einem Mahle-Ebikemotion-Antrieb kommt. Erst im Oktober wurde bekannt, dass der Autmobilzulieferer Mahle die spanische E-Motoren-Marke Ebikemotion gekauft hat. Mehr Infos zu Mahle und ebikemotion hier.

Der Antrieb in der Hinterradnabe sorgt beim Adam für Schwung auf der Straße und: ausgesprochen geringes Gewicht. Laut Schindelhauer soll das Adam nur 13,4 kg wiegen. Es bekommt ebenfalls eine integrierte Lichtanlage und einen integrierten Akku. Die Batterie ist allerdings eine geringere Kapazität von 250 Wattstunden. Für kleinere Touren oder Fahrten auf flachen Strecken reicht das aber allemal aus. Damit folgt Schindelhauer dem Trend zu reduzierten Stadt-E-Bikes, die zwar weniger Leistung bringen, dafür aber einige Kilo leichter sind, als leistungsfähigere Modelle. Erhältlich soll das Adam ab Sommer 2019 sein.

Details:

  • Motor: Mahle Ebikemotion, Nabenantrieb, 250 Watt
  • Akku: 250 Wattstunden
  • Bremse: hydraulische Scheibenbremse von Formula
  • Lichtanlage: integriert von Lightskin
  • Gewicht: 13,4 kg
  • Preis: 3795 Euro
Foto: ELEKTROBIKE / diverse E-Bike Top Ten 2019 Video

Video: Die spannendsten Neuheiten 2019

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr E-Bike-Neuheiten