Diensträder und -E-Bikes bald steuerfrei

ElektroBIKE E-Bike pedelec Test 2013 ExtraEnergy
Foto: Daniel Geiger

Der Bundestag hat beschlossen, dass der geldwerte Vorteil für die Überlassung eines Dienstrades künftig nicht mehr versteuert werden muss.

Der geldwerte Vorteil für eine Überlassung eines betrieblichen Fahrrads durch den Arbeitgeber muss vom Arbeitnehmer in Zukunft nicht mehr versteuert werden. Damit werden Diensträder steuerfrei - ob E-Bike oder ohne Elektroantrieb.

Der geldwerte Vorteil berechnet sich aus monatlich einem Prozent des Brutto-Listenpreises des Fahrrads bzw. E-Bikes.

Im Bereich Einkommensteuergesetz sieht der Gesetzentwurf auch Änderungen an den Vorschriften über die Privatnutzung von Dienstwagen vor. Bisher muss die private Nutzung eines Dienstwagens mit einem Prozent des inländischen Listenpreises für jeden Kalendermonat versteuert werden. Für E-Autos, die nach dem 31. Dezember 2018 und vor dem 1. Januar 2022 angeschafft werden, sinkt dieser Wert auf 0,5 Prozent.

Die Änderungen sollen zu Beginn nächsten Jahres (2019) in Kraft treten.